Aktuelles

Im vierten Anlauf hat es geklappt: Das Kreisliga A – Team des RSV Germania verbuchte nach zuvor einem Unentschieden und zwei knappen Niederlagen den ersten Sieg der Testspielphase und setzte sich am Samstag beim SC Opel Rüsselsheim mit 5:3 durch.

 

Am Sommerdamm musste die Germanen zunächst zwei Dämpfer hinnehmen: Das früh kassierte 0:1 und kurz darauf eine rote Karte für Santo Ylitalo aufgrund einer Unsportlichkeit. Doch die zehn restlichen Kicker in Blau und Weiß trotzten erfolgreich sowohl dem Rückstand als auch der über siebzigminütigen Personalunterzahl und drehten bis zur Pause das Match in einen eigenen 3:1-Vorsprung (Tore Marius Kollbacher, Sven Muth und Gordon Choynowski).

 

Im zweiten Abschnitt schöpfte der gastgebende A-Klassen – Kollege aus dem Groß-Gerauer Fußballraum respektive frühere Weggefährte nach dem Anschlusstreffer des Ex-Germanen Dominik Wolf wieder Hoffnung, aber der Rasensportverein ließ sich nicht mehr die Butter vom Siegbrot klauen. Saban Neziraj und Sven Muth stellten den Score auf 5:1, ehe Wolf mit seiner zweiten Einlochung kurz vor Schluss noch Opelaner-Ergebniskosmetik betrieb.

 

Aufstellung RSV: Maric, Saric, Geppert (80. Buth), Ramm Doman, Kollbacher, Boudouhi, Schalamon (27. Neziraj, 67. Prediger), Röder (46. Bianco), Ylitalo, Choynowski, Muth

 

Tore: 1:0 Azouagh 14. 1:1 Kollbacher 27. 1:2 Muth 43. 1:3 Choynowski 45. 2:3 Wolf 51. 2:4 Neziraj 58. 2:5 Muth 73. 3:5 Wolf 88.

 

Bilder vom Spiel