Drucken

Im ersten Kreisliga A-Match nach der Winterpause respektive unter der Regie des neuen Trainers Gösta Kiefer lieferte das Kreisliga A – Team des RSV Germania 03 am Donnerstagabend eine ordentliche Performance ab und errang gegen Tabellenführer SV Erzhausen ein verdientes 1:1-Unentschieden.

 

Die Hausherren ließen im ersten Durchgang zwei gutklassige Einschussmöglichkeiten liegen, ehe Gordon Choynowski durch einen abgefälschten Freistoß Mitte der zweiten Hälfte den gastgebenden Aufwand belohnte. Acht Minuten vor dem Kehraus vereitelte der Ligaprimus durch seinen Ausgleich den durchaus möglichen Überraschungsdreier.

  

Aufstellung RSV: Franke, Perkovic, Buth, Alkan, Barnett, C. Azevedo (86. Pontas), Babaei, Schalamon, Choynowski, Muth, Perchner

 

Tore: 1:0 Choynowski 70. 1:1 Zimmermann 82.

 

Den Punktgewinn gilt es nun zur zweiten Heimpartie binnen drei Tagen am Sonntag zu veredeln, wenn der FSV Schneppenhausen seine Visitenkarte am Grünen Steg abgibt (Anstoß 15Uhr30). Drei Stunden zuvor (also ab 12 Uhr30) duellieren sich die zweiten Mannschaften beider Vereine um Zuwachs für das Kreisliga C-Konto. Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs musste sich die germanische „1-B“ am Mittwochabend der KSG Brandau II mit 1:3 beugen und peilt nun mit Verspätung die Premierenrendite im Jahr 2022 an.