Get Adobe Flash player

 

Der RSV Germania 03 steckte am Palmsonntag ein halbes Dutzend vorösterliche Eier ein und verlor in aller Deutlichkeit das Derby bei der benachbarten SKG Bickenbach 0:6. Nach der vierten Jahresniederlage en block ist das rettende Kreisliga A – Ufer bereits vier Punkte entfernt.

Weiterlesen...

 

Weil Frau Holle am Sonntagmorgen trotz offiziellem Frühling noch einmal kräftig ihre Betten durchschütteln musste, wurden alle Spiele abgesagt. Das Kreisliga A- Team bestreitet somit seine nächste Aufgabe erst am nächsten Sonntag (25.03.) im Derby bei Spitzenreiter SKG Bickenbach (Anstoß 15Uhr).

 

Der RSV Germania 03 ging auch im zweiten Kreisliga A – Einsatz nach der Winterpause leer aus und steckt nach der 0:1-Heimniederlage gegen den Nachbarn von der Freien Turngemeinde weiter im finstersten Gemach des Tabellenkellers fest.

Weiterlesen...

 

Die Testspielreihe ist abgeschlossen (Ergebnisse siehe Rubrik „Vorbereitungsspiele“). Am kommenden Sonntag (25.02.) steigt die Germania dann wieder ins Punktspielgeschäft ein, wenn der im Dezember ausgefallene Kreisliga A - Spieltag komplett nachgeholt wird (sofern der Wettergott kein erneutes Veto einlegt).

Weiterlesen...

 

Aufgrund einer „unterirdischen“ ersten Halbzeit bezog der RSV Germania 03 am Sonntag eine deftige 2:6-Klatsche beim FC Ober-Ramstadt. Nach der achten Niederlage aus den vergangenen neun Partien leuchtet die rote Laterne der Kreisliga A wieder über der SGD Arena. Der vierte Abstieg in den letzten fünf Jahren nimmt bedrohliche Konturen an.

Weiterlesen...

 

Im ersten Match nach einer dreimonatigen Kreisliga A – Pause quittierte der RSV Germania 03 einen ganz bitteren Rückschlag. Die Mannschaft von Oliver Schnepper startete mit einem „Worst Case – Szenario“ ins Punktspieljahr 2018 und verlor das wichtige „Sechspunktespiel“ beim Tabellenkellerrivalen FC Alsbach II 2:4.

Weiterlesen...

 

Tief bestürzt erhielten wir die traurige Nachricht, dass Axel Meister im Alter von nur 56 Jahren leider viel zu früh von uns gegangen ist. Axel wechselte 1985 von Germania Eberstadt an den Grünen Steg und entpuppte sich auf Anhieb zum offensiven Leistungsträger. Mit 24 Treffern wurde er in der Saison 85/86 unter der Leitung von Trainer Egon Bihn Bezirksligatorschützenkönig und ballerte den Rasensportverein als Meister in die Landesliga. Ein Jahr später war Axel einer der drei Torschützen beim legendären 3:1 im Entscheidungsspiel gegen Hanau 93. Bis 1989 trug er das blau-weiße Pfungstädter Trikot (insgesamt 117 Punktspieleinsätze und 49 Tore), ehe er seine Karriere bei Hassia Dieburg fortsetzte. Wir werden Axel als integren bzw. immer froh gelaunten Sportsmann und Kameraden in ehrenvoller Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

 
Unsere Partner

 

ESD Energiesysteme Deutschland GmbH

 

Besucherzähler
Heute43
Gestern79
Woche282
Monat1907
Seit 1.1.07724819
Statistik
Benutzer : 21
Beiträge : 931
Weblinks : 34
Seitenaufrufe : 9365457